Qualitativ hochwertiger Druck dank Preflight

Ein Preflight bezeichnet die Prüfung von Satz- und Bilddaten oder PDFs, bevor diese gedruckt werden. Dazu gehört unter anderem die Prüfung, ob alle erforderlichen Schriftarten aktiviert sind, ob auf die Bilddaten zugegriffen werden kann und sie die erforderliche Auflösung haben und ob die Farbräume korrekt zugewiesen sind.

Warum müssen Druckdaten geprüft werden?

PDF-Dateien eignen sich gut, um das erstellte Werk sicher in den Druck zu bringen. Aber trotzdem können sich Fehler einschleichen, die nach dem Abspeichern auftauchen und nicht mehr bemerkt werden. Das kann die verwendeten Fonts betreffen, Bilder in zu niedriger Auflösung oder falsche Farbräume, die einen Druck in hoher Qualität unmöglich machen. Um solche Fehler bereits vor dem Druck zu erkennen, bietet sich ein Preflight an.

Was machen Preflight-Programme?

Um ein Preflight zu erstellen, werden ein spezielles Programm oder Plugins einer Grafiksoftware benötigt. Das Programm sucht nach fehlenden oder fehlerhaften Farben und Schriften, erkennt fehlerhafte Bilder sowie Überhangtext. Preflight führt auch Korrekturen durch und sorgt dafür, dass die Dateien diversen Anforderungen entsprechen, damit der Druck wie gewünscht aussieht. Druckereien setzen dazu spezielle Software ein. Zuhause am eigenen Rechner können aber bereits Maßnahmen durchgeführt werden, um Fehler zu eliminieren. Die betreffende Datei sollte in der aktuellen Fassung vorliegen. Eine oft unterschätzte Fehlerquelle sind Platzhaltertexte, die gerne „vergessen“ werden und dann ist es besonders ärgerlich, wenn das Werk so gedruckt wird. Wurde das Dokument dahingehend geprüft, kann mit Anwendungen wie Adobe InDesign (ab CS4) eine digitale Prüfung vorgenommen werden. Auch Adobe Acrobat Professional (ab 6.0) beinhaltet einen Preflight. Allerdings kann Adobe nur auf falsche Schriften oder zu niedrig aufgelöste Bilder hinweisen.

Professionelle Preflight-Programme können mehr

Die Adobe-Anwendungen weisen lediglich auf falsche Schriften oder zu niedrig aufgelöste Bilder hin. Weitaus mehr Details kann man den professionellen Preflight-Programmen entnehmen, mit denen Druckereien üblicherweise arbeiten. Callas pdf Toolbox, Pitstop von Enfocus oder Flightcheck von Markzware gehören zu den gängigsten meist in Druckereien eingesetzten Programmen. Mit ihrer Hilfe kann man PDFs auch direkt editieren.

Gratis Rabattcode für Ihre Bestellung

Testen Sie unseren neuen Online-Service DERZEITUNGSDRUCKER.DE und sparen Sie 50,- Euro bei Ihrem nächsten Druckauftrag. Geben Sie einfach den Rabattcode #happydrucker im Warenkorb ein und der Betrag von 50,- Euro wird Ihrer Bestellung gutgeschrieben! Wussten Sie eigentlich, dass Ihnen für die Bezahlung verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen? Zahlen Sie schnell und sicher mit Amazon Pay, Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder klassisch per Vorkasse.

Bitte beachten Sie, dass der Gutschein bis zum 31. März 2019 gültig ist.